Städtepartner mit Erfindergeist

Die Redaktion der Magazinsendung „quer“ vom Fernsehen des Bayrischen Rundfunks war für den Beitrag „Die Brücke von Lauingen“ in unserer Partnerstadt Lauingen zu Gast. Im Mittelpunkt dieses Beitrages stand der Altbürgermeister von Lauingen, Prof. Dr. Georg Barfuß.

Professor Dr. Georg Barfuß ist auch im Ruhestand sehr aktiv, interessiert sich für seine Mitmenschen und setzt sich für sie sein.

Ein großes Problem stellt der Bahnhof Lauingen dar, der nicht nur für Rollstuhlfahrer wie ihn, sondern auch für Mütter mit Kinderwagen und andere, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, nur mit größten Hindernissen zugängig ist.

Die Initialzündung für seine Idee, diesem Missstand zu begegnen, bekam er bei einem Besuch bei den Kameraden der Lauinger Feuerwehr, wo eine Drehleiterwaage getestet oder vorgeführt wurde: Was nach oben geht, muss doch auch quer rüber gehen. Seine Idee: eine Brücke über die Bahnhofsgleise hinweg, die bei Bedarf ausgefahren und dann wieder eingefahren werden kann.

Gesagt, getan. Prof. Georg Barfuß rechnet durch und stellt fest, dass die Kosten hierfür nur einen Bruchteil der Kosten für den Einbau von Aufzügen betragen würde. Er setzt sich mit Fachleuten zusammen. Ingenieur Munk, der Namensgeber der „Munk-Brücke“, wie die Konstruktion dann heißen soll, hat auch schon Entwürfe gefertigt.

Schnell hat Prof. Dr. Georg Barfuß seine Kontakte, bis hoch ins Bundesverkehrsministerium, wo er kein Unbekannter ist und sehr geschätzt wird, aktiviert, wo er viel Zuspruch bekam und wo auch Interesse gezeigt wurde. Auch die Deutsche Bahn, bis hoch in die Konzernzentrale in Berlin, hat er angesprochen. Jedoch zeigt sich die Bahn weniger flexibel.

Aber Prof. Dr. Georg Barfuß gibt nicht auf und bleibt am Ball. Drücken wir ihm die Daumen, dass seine Idee umgesetzt wird und der Bahnhof Lauingen bald barrierefrei über die von ihm mitentwickelte Munk-Brücke zugängig ist.

Der Beitrag „Die Brücke von Lauingen“ wurde am 28.01.2021, 20.15 Uhr in der Magazinsendung „quer“ vom Fernsehen des Bayerischen Rundfunks gesendet und steht in der Mediathek bereit. Viel Spaß beim Anschauen.

Kerstin Rocktäschel