Marzahner Ring in Bayern

Aus der „Berliner Woche/Marzahn“ vom 9. Oktober 2021

Straße im neuen Baugebiet nach Berliner Bezirk benannt

Seit 1999 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Lauingen und dem Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Dort gibt es schon lange eine Lauinger Straße, jetzt hat die Albertus-Magnus-Stadt nachgezogen und nach Vorschlägen aus der Bevölkerung, mit Zustimmung des Stadtrates, den Marzahner Ring eingeweiht. Dieser benennt die Straße im neuen Baugebiet Ostendstraße. Gemeinsam mit ihrer Amtskollegin Dagmar Pohle aus Marzahn-Hellersdorf enthüllte Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller das neue Straßenschild im Lauinger Osten.

Aufgrund von Corona war nur eine kleine Berliner Delegation zu Gast in Lauingen. Für die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle war es ein Abschiedsbesuch, sie geht im Oktober in Ruhestand. „Mit dabei habe ich zwei Schilder, beides echte Berliner, mit dem Schriftzug Marzahner Ring vom Straßen- und Grünflächenamt meines Bezirks.“ Für Dagmar Pohle gab es ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm mit Stadtführung in Lauingen, Ausflug ins Allgäu und Straßeneinweihung vor der Heimreise.

Politisch aktiv ist die Brandenburgerin seit der Wende als Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, als Bezirksstadträtin und seit 2006 als Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf mit rund 270.000 Einwohnern. Der Abschied war herzlich, hat doch die Zusammenarbeit stets bestens funktioniert. (pm)