Freundschaft mit Marzahn vertieft

Aus „Augsburger Allgemeine“ (Onlinezeitung) vom 09.08.07

Lauingen (pm) – Die Bezirksbürgermeisterin des Berliner Stadtbezirks Marzahn-Hellersdorf, Dagmar Pohle, kam zu einem Antrittsbesuch nach Lauingen. In ihrer Begleitung befand sich die Bezirksstadträtin Dr. Manuela Schmitt, zuständig für das Ressort Jugend und Familie.

Bürgermeisterin in LauingenDagmar Pohle ist seit dem vergangenen Jahr die politische Vertreterin von Marzahn-Hellersdorf und Nachfolgerin von Dr. Uwe Klett, mit dem Lauingens Bürgermeister Wolfgang Schenk laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung ein kollegiales Verhältnis auf politischer sowie privater Ebene aufgebaut hatte. Daher war der Besuch von Dagmar Pohle bestens geeignet, die freundschaftlichen Kontakte zwischen den Städtepartnern auf der beiderseitigen Stadtratsebene aufrechtzuerhalten und zu vertiefen. Gelegenheit dazu gab es bei einem Gespräch im Rathaus mit den Fraktionen des Lauinger Stadtrates unter Leitung von 1. Bürgermeister Schenk genügend. Wenn auch die Größenordnungen der beiden politischen Kommunen erheblich von einander abweichen (Marzahn-Hellersdorf hat rund 260 000 Einwohner), so zeigte sich doch, dass kommunales Handeln überwiegend vom finanziellen Rahmen geprägt ist.

16 Prozent Arbeitslosigkeit im Berliner Bezirk

Die Lauinger Stadträte Helmuth Zengerle, Gerhard Winkler und Gabi Kleinle unterstützten Schenk bei seinen Ausführungen über die speziellen Lauinger Gegebenheiten. Eines der größten sozialen Probleme in Marzahn-Hellersdorf ist die Arbeitslosenquote von annähernd 16 Prozent und hier konnte Lauingen positiv punkten, was bei einer Stadtrundfahrt in die Gewerbegebiete noch unterstrichen wurde. Während einer Stadtführung mit Gabi Kleinle wurde den Gästen die Geschichte Lauingens näher gebracht. Bei einer Informationsfahrt durch das „Dillinger Land“ und einer Stippvisite in Nördlingen in Begleitung von Hubert Götz vom Partnerschaftsverein, wurde der Weltstadt Berlin die schwäbische Tourismusregion gezeigt.

Der Besuch des „Lauinger Cityfestes“ war natürlich ein „Muss“ für die Marzahner Gäste, die das Festprogramm bei herrlichem Sommerwetter genossen. Das Feuerwerk am Lauinger Nachthimmel war dazu ein noch gelungener Abschluss des Aufenthalts und die Delegation verließ mit vielfältigen Eindrücken die Albertus-Magnus-Stadt Lauingen wieder in Richtung Bundeshauptstadt.