Crazy Golfen in Hellersdorf

Aus dem „Berliner Abendblatt“ vom 10. August 2005

Die Partnerschaft zwischen dem Bezirk und dem englischen Halton lebt

Hellersdorf. Engländer sind im Bezirk. Sie kommen natürlich aus Marzahn-Hellersdorfs Partnerstadt Halton. Da sind zum einen Bürgermeister Peter Lloyd-Jones nebst Gattin und der Städtepartnerschaftsbeauftragte Richard Stevens. Sie bleiben noch bis zum Freitag, werden vom hiesigen Bürgermeister Uwe Klett (PDS) empfangen und sich in das Gästebuch des Bezirkes eintragen.

Dann sind hier aber auch noch englische Kinder, die vor allem im Hellersdorfer Haus „Sonneneck“ anzutreffen sind. Sie bringen eines der beliebtesten Freizeitvergnügen ihrer Haltoner Alterskameraden hierher: Crazy Golf. Was man sich darunter vorzustellen hat, kann am Donnerstag, 11. August, um 10 Uhr im Garten des Hauses in Alt-Hellersdorf 11 bestaunt werden. Dann wird der unter ihrer tatkräftigen Hilfe stilecht gebaute Crazy-Golf-Parcours nämlich eingeweiht. Daran teilzunehmen lassen sich weder Haltons noch Marzahn-Hellersdorfs Bürgermeister nehmen.

Das wird ein weiterer Höhepunkt in der nunmehr bereits fünf Jahre lang gepflegten Zusammenarbeit zwischen dem Marzahn-Hellersdorfer Verein „Kids & Co“ und dessen Haltoner Pendant „Canal Boat Adventure Project“. Schwerpunkt ist dabei die Organisation jährlicher Begegnungen der Zwölf- bis 16-Jährigen beider Länder. tei