2. Oberschlesisches Festival in Tychy

Auf Einladung der Marzahner Partnerstadt Tychy in Polen und unter Leitung der Bezirksstadträtin Dr. Margrit Barth ging die „Marzahner Promenaden-Mischung“ mit 34 Chorkindern und acht Erwachsenen vom 12. bis 14. November 1993 erstmals auf Konzertreise. Neben dem Musikkreis „Morgenstern“ und dem Förderverein „Berliner Klein-, Film- und Videokunst e.V.“ präsentierte sie am 13. November zu den Kulturtagen „2. Oberschlesischen Festival“ vor über 400 Gästen im Theater „Maly“ in Tychy ihr internationales Programm.

Aus dem Reisebericht vom Chorkind Christine Ernst

Vom 12.11. bis 14.11.93 folgten wir einer Einladung der Stadt Tychy. Wir fuhren zu den Kulturtagen in diese Stadt. Alle waren begeistert. Die Freude darauf war sehr groß. Am 12. November um 7.30  Uhr begann unsere Fahrt mit einem Reisebus und vielen Liedern und Instrumenten im Gepäck in Richtung Polen nach Tychy. Auf der Hinfahrt haben wir uns schon kräftig eingestimmt. Wir sangen viele Lieder, damit die Fahrt nicht zu lang für uns wurde.

architekturEndlich war es soweit. Nach 9 Stunden und 30 Minuten Fahrt erwartete uns der Chef des Hotels in Tychy. Wir holten unser Gepäck aus dem Bus und bekamen unsere Zimmerschlüssel. Auf die Zimmer waren wir schon gespannt. Wir bekamen 3-, 4- und 6- Bettzimmer. Als alle untergebracht waren, gingen wir in den Speisesaal zu Tisch. Das Mittag hat sehr gut geschmeckt. Danach beschäftigten wir uns auf unseren Zimmern. Nach dem Abendbrot fielen wir müde in unsere Betten. Unsere Betreuer wünschten uns eine wunderschöne gute Nacht. Bald darauf schliefen wir auch schon ein.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück gingen wir mit einer Dolmetscherin durch die Stadt. Sie erklärte uns die Bauwerke. Dann tauschten wir Geld um, damit wir uns ein kleines Souvenir kaufen konnten. Für 8,33 DM bekamen wir 100.000 Zloty auf die Hand. Auf einmal waren wir alle ganz reich.generalprobe

Am Nachmittag hatten wir im Theater „Maly“ eine Generalprobe. Am Abend war es dann soweit – unser Auftritt stand bevor. Das Theater war bis auf den letzten Platz gefüllt. Wir waren alle sehr aufgeregt, zeigten wir doch heute auf großer Bühne zum ersten Mal unseren Tanz „Big Bam Boo“. Alle Zuschauer waren begeistert. tanzNach dem Tanz haben alle gejubelt – das Publikum und auch wir. Mit einem kräftigen Beifall wurden wir von den polnischen Zuschauern verabschiedet.beifall

 

Am Sonntag nach dem Frühstück traten wir unsere Heimreise an, nachdem wir vom Hotelleiter verabschiedet wurden und wir uns für die wunderschönen Tage in Tychy bedankt haben. Jetzt sehen wir uns unsere Fotos an und erinnern uns gerne an unseren Auftritt in Tychy.

Beim Bezirksamt Marzahn möchten wir uns für die freundliche Unterstützung bedanken, wodurch die Fahrt nach Tychy für unseren Chor ermöglicht wurde. Vielleicht haben wir noch einmal die Gelegenheit, dort zu den Kulturtagen aufzutreten. Herzlichen Dank.

Tschüß im Namen der „Marzahner Promenaden-Mischung“

Eure Christine